· 

Warum die easy swing Methode?

Die easy swing Methode, warum und für wen?

 

 

 

Zunächst ein paar Fakten:

 

Der Anteil der Handicap – Spieler mit einer Stammvorgabe von mehr als -18.5 liegt bei ca 80%, der Prozentsatz der  über 50-zig jährigen Golfer beträgt ca 60%. Im Gegensatz dazu, spielen nur 0,4% der deutschen Golfer mit einer  Vorgabe unter -4.

 

So schön und unterhaltsam die youtube videos, Tips und Ratschläge verschiedener Quellen und Schwungphilosophien auch sein mögen, der Schwung von Tourspielern und die körperlichen, wie auch die mentalen Voraussetzungen haben mit dem Gros der Golfer, die bei mir Unterricht nehmen sehr wenig gemeinsam.

 

Daher habe ich meine Lehrmethode, mit der ich durchaus erfolgreich Nationalspieler und Profis in Südamerika unterrichtet habe dahingehend angepasst, dass Golfer jeder Spielstärke und jeden Alters IHREN INDIVIDUELLEN SCHWUNG nicht nur finden, sondern ihn auch wiederholen können.

 

Das Akzeptiern der Spielstärke und des Trainingsaufwands im Verhältnis zur Erwartungshaltung  sind unabdingbare Voraussetzungen um nicht frustriert nach 18 Löchern vom Platz zu kommen.

 

Wie und worauf sich die Methode aufbaut finden sie auf den entsprechenden Unterseiten in diesem Blog und sollte Sie dies neugierig gemacht haben, können Sie auch meine Artikel nachlesen oder mein Buch erwerben.

 

Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen beim Besuch meines Blogs und hoffe meine easy swing Methode hilft auch ihnen in naher Zukunft erfolgreicher, mit mehr Spass und ohne Ibuprofen über den Platz zu kommen.

 

Mit herzlichen Grüssen

 

Axel Semm